Freitag, 28. März 2014

Lego Star Wars Planetensystem - Folge 2 - Der Anfang

In Folge 1 habe ich Fotos der ersten Skizzen gezeigt. Mit diesen Skizzen können aber einige wahrscheinlich erstmal nichts anfangen. Daher kommen hier nun einige Erläuterungen.

Alles fing an mit dem Lego-Katalog 2012. Damals erschien in der Star Wars Abteilung eine neue Produktreihe, 6 Sets mit jeweils ähnlichem Inhalt:

  • 1 Mini-Raumschiff-Modell aus Star Wars
  • 1 Star Wars Mini-Figur
und ganz wichtig:
  • 1 Modell eines der in Star Wars erwähnten / gezeigten Planeten

Quelle: http://brickset.com/sets/
theme-Star-Wars/subtheme-Planet-Set
Sehr schön ist an den Sets, dass zumindest Mini-Figur und Raumschiff-Modell nebst Modell-Plakette (glatte Lego-Fliese mit Name der Mini-Figur, Name des Raumschiffs und Name des Planeten) zusammen sehr dekorativ aufgestellt werden können und wirklich was her machen. Nur die Planeten mit dem "Ösenstein" zum aufhängen an einem Faden passen sich nicht wirklich in ein Gesamtbild der drei Elemente.

Bei Brickset gibt es Bilder von allen erschienen Sets. Da kann man auch schön nachverfolgen, dass die insgesamt 12 Planetensets in zwei Wellen herausgebracht wurden. Mit anderen Worten: Als ich in 2012 endlich die ersten 6 Planeten beisammen hatte, kam der neue Katalog für 2013... mit 6 neuen Planeten...

Gleich beim ersten Betrachten der Katalogseiten Ende 2011 kam mir schon der Gedanke eines kleinen Planetensystems. Ich hatte bereits Erfahrung mit einem Mobile aus Lego-Fischen gesammelt. Die Planeten kamen wie bereits erwähnt mit einer Aufhäng-Möglichkeit daher, also lag der Schluss nahe sich mal wieder im Modellbau zu üben.

Doch nach und nach (auch nach dem Erscheinen einschlägiger YouTube-Videos wie schon gepostet) setzte sich die Idee durch: nix Aufhängen mit Bindfaden, nix starres Mobile - ich will ein mit Lego Technik bewegtes Planetensystem.

Befeuert wurde das ganze noch durch den Besuch einer passende Wanderausstellung zum Thema "Reisen zum Mars", die in Ludwigshafen in der Rheingalerie gastierte, sowie durch die Grünstadter Sci-Fi-Tage.

Quelle: http://brickset.com/sets/
theme-Star-Wars/subtheme-Planet-Set
Tja, und nachdem ich mich von den allerersten Anfängen eines Modells zu einem ungefähr funktionierenden Ganzen vorgearbeitet hatte, erschienen wie schon erwähnt die Planeten 7 bis 12. Damit durfte ich dann mein Modell gehörig erweitern.

Die nächsten Folgen dieser kleinen Blogserie sollen daher die Entstehungsgeschichte und die verschiedenen Baufortschritte dokumentieren. Ihr dürft also gerne mal wieder hier vorbeischauen. Und bitte nicht böse sein, wenn ich ab und an auch mal über andere Themen blogge - wie letzte Woche bereits passiert.




Keine Kommentare:

Kommentar posten