Freitag, 18. Januar 2013

Windows XP und kein Internet? Meine Lösung.

Vor kurzem hatte ich in der Familie folgenden Fall:
Nach einem Umzug sollte ein alter Rechner mit Windows XP per WLAN und neuem Router wieder Zugang ins Internet erlangen. Telefon-, DSL-Anschluss und Router waren vorhanden und funktionierten - was ich per Smartphone überprüfen konnte. Nur der Rechner wollte nicht ins Netz - weder per Kabel noch per WLAN.

Was hab ich nicht alles probiert - zwei verschiedene WLAN-Sticks, Kabel-Zugang, Registry-Einträge gelöscht und wieder angelegt, WLAN-Software de- und installiert, Forenbeiträge gelesen und befolgt... alles ohne Ergebnis.

Bis ich kurz vor dem Aufgeben mit dem Plan einer XP-Neuinstallation doch noch einmal gegooglet hab. Und die Rettung fand: WinSockFix.exe

Die Beschreibung, die ich dazu bei Softpedia gefunden habe (nebst passendem Download), sagt alles aus. Die Wurzel meines Übels war wohl eine etwas unsaubere Deinstallation einer T-Online oder WLAN-Stick Software... und die Folgen diverser halbgarer Forenbeiträge, denen man glauben schenkt, wenn man den hundertsten Neustart nach Parameter-Veränderung durchführt und wieder keinen Fortschritt erkennen kann.

Die Exe-Datei hab ich übrigens über das Smartphone runtergeladen, per Kabel dem PC das Smartphone als Laufwerk freigegeben, Datei kopiert und ausgeführt. Von da an wurde alles gut...

Fast. Als ich mit meinem Admin-Konto glücklich war, und nun nur noch den Internetzugriff mit einem "normalen" Benutzerkonto testen wollte (sicher ist sicher) ging's wieder nicht. Nunja. Seitdem weiß ich, dass die Einstellungen für die Proxy-Adresse im LAN Benutzerspezifisch erfolgen können.

Und was ich vorher schon wusste: eine Straßenadresse samt Hausnummer ist keine Proxy-Adresse im Netzwerk.

Nun läuft's wieder ;-)





Keine Kommentare:

Kommentar posten