Mittwoch, 29. August 2012

DHL kann Pakete - aber auch Internet...?

DHL LogoIn diesem Artikel muss ich mal ein wenig meckern - über Kleinigkeiten zwar, aber auf die kommt's halt manchmal leider an. So auch bei der DHL und Ihrem Privatkundenportal. Das klappt bei mir nicht so wie vermutet - falls überhaupt.



Angefangen hat es mit unserer Welt-besten Briefträgerin hier im Ort. Die hat irgendwann mitbekommen, dass bei uns tagsüber niemand zu Hause ist weil zwecks Broterwerb im Büro. Daher hat Sie uns irgendwann angeboten, unsere Pakete im Fall der Fälle mit nach Hause zu nehmen, da könnten wir die dann problemlos abends nach Feierabend abholen. Funktioniert bestens, und den kleinen Schnack nebenbei nehmen wir sehr gerne mit dazu.

Das ganze wurde dann auch gleich rechtlich transparent auf sichere Füße gestellt: wir haben ein vorgefertigtes Formular der Post ausgefüllt und unterschrieben. Alles fein.

Tja, und dann kam Post... kein Paket, sondern ein Schreiben von der DHL. "Neuigkeiten zu Ihrem Garagenvertrag/Ablageauftrag". Aha. Das geht jetzt online. Soso. Anmelden unter www.paket.de/ablageauftrag. Mit folgenden Daten...
Also gleich mal die Webadresse vom Papier abgetippt und ausprobiert. Benutzername eingegeben, Passwort eingegeben, Spannung!
Et voilà: "Ihr Benutzername und/oder Ihr Passwort sind falsch..." Bitte?
Nochmal und wieder und erneut probiert, zwischendurch mal das Passwort nochmal in ein Notepad-Fenster getippt, um da eventuelle Tippfehler auszuschließen, doch kein Erfolg.

Nungut, nicht gleich aufgeben. Bestimmt geht das auch anders. "Neu registrieren".... Na bitte. Also dort alle Daten aufgegeben, nochmal bestätigen... und diesmal nimmt's die DHL ganz genau mit dem Schutz der eigenen Adresse: "Unter dieser Adresse besteht bereits ein Ablageauftrag. Registrierung nicht möglich".

Ruhig bleiben. Ganz unten steht ein Link: "Kontakt". Der ist jetzt wohl unvermeidlich. Das nächste Formular. Wieder Daten eingeben, diesmal nur Name, keine Adresse...aber kein großes Fenster um mein Anliegen ("bitte neue Logindaten, Danke") zu beschreiben. Hatte ich erwähnt, dass die DHL unter "Kontakt" nach Angabe des "Kontaktgrunds" versucht den Kontakt noch zu verhindern, indem noch schnell die FAQs nebst Antworten eingeblendet werden....? Sehr innovativ! Hier im Bild, die FAQs von mir rot umrandet:


Nunja, absenden. Vorher noch das Häkchen setzen für Kopie der Nachricht an meine Mailadresse. Absenden geklickt. Nur einmal, ehrlich! ... Hallo? ... Tut sich was? Mauszeiger zeigt Ladeaktivität an, aber es tut sich nix, die Seite bleibt unverändert. Nebendran piepst das Handy, neue Mail. Erstmal ignorieren. Hat das jetzt geklappt, oder muss ich mein Lamento nochmal da reintippen?!? Es bewegt sich nix. Naja, der Mauszeiger ist ganz hübsch animiert, wenn er signalisiert, dass nix mehr geht. Halt doch erstmal die Mail auf'm Handy checken. Sie haben Post von "paket". "An: paket@dhl.de, CC: oliver..." Juhuu es hat geklappt!!!

Nun geh ich mal davon aus, wenn das CC funktioniert hat, dass auch der Empfänger die Mail erhalten hat. Bin mal auf die Reaktion von DHL gespannt. Werde Euch auf dem Laufenden halten. Die Webseite lädt immer noch...

Übrigens: die Mail ging ja an "paket@dhl.de". Und als From-Adresse steht da auch "paket@dhl.de". Und in der Mail steht drin: "Ihr Kontakt zu uns: paket@dhl.de oder www.paket.de"... und weiter unten:

"+++ Diese E-Mail wurde automatisch erzeugt. Bitte antworten Sie nicht über die entsprechende Funktion Ihres E-Mail-Programmes. Das Absender-Postfach wird nicht ausgelesen. +++"

Wenn ich mich nicht an die Anweisung halte und auf "Antworten" drücke, steht in der Adresszeile "An: paket@dhl.de". Das Absender-Postfach wird nicht ausgelesen...

Was meinen die jetzt? Meine Anfrage landet im Nirwana? Oder meinen die, das Empfänger-Postfach paket@dhl.de wird durchaus bearbeitet, aber die lesen nicht das Absender-Postfach aus, also mein eigenes Mail-Postfach? Wollen die dann damit sagen, dass sie das könnten?

Ich hoffe auf's Nirwana...oder, dass ich mich einfach blöd angestellt hab. Und natürlich, dass ich weiterhin meine Pakete bei unserer Briefträgerin abholen darf und dieser "Zugang" nicht gesperrt wird...

PS: alle Bilder von der DHL-Webseite, Copyright liegt dort.


Kommentare:

  1. Das oben geschilderte Problem besteht auch am 2.10.12 noch. Anmeldung in den entsprechenden Fenstern mit den Briefdaten ist nicht möglich, die Eingabe der Url wird mit Fehler 404 quittiert. Sie können's nicht.
    Gruß R.P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Info - ich probier's schon gar nicht mehr. Eine Antwort auf meine Anfrage per Kontaktformular habe ich bis heute nicht erhalten. Wohl doch Nirwana *uff* ;-)

      Nur dem Fairplay wegen: Gibt's denn irgendjemanden bei der/dem das Verfahren funktioniert?

      Löschen
  2. Hab auch Post bekommen, eher gesagt meine Mutter, die nebenan wohnt, aber eigentlich keine Vertrag mit DHL hat. Dafür hatte ich mal irgendwann eine Absprache mit unserer Zustellerin.

    Nachdem es einige Zeit bedurfte, bis sich die Seite öffnete, habe ich mal meine Zugangsdaten eingegeben, mit folgendem Ergebnis:

    Offline Login

    Ihre Eingabe war leider nicht erfolgreich. Bitte überprüfen Sie die folgenden Hinweise. Bei weiteren Fragen können Sie sich per eMail an unseren Kundenservice unter paket@dhl.de wenden.

    Ihre Zugangsdaten sind abgelaufen. Sie können sich aber jederzeit kostenlos bei Paket.de anmelden und einen Ablageauftrag einrichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist mir auch passiert.
      Hab vor ca. einer Stunde den Brief bekommen, direkt ausprobiert und dann genau die gleiche Antwort zu erhalten.
      Was soll denn der Quatsch??? Zuerst konnte ich gar nicht auf die Seite zugreifen wegen 404 und als es endlich ging sind die Zugangsdaten abgelaufen...

      Nenene...

      Abgesehen von der Tatsache, dass unsere Herrschaften Zusteller (ich glaube es sind ständig wechselnde hab noch keinen von denen Wiedererkannt) das Paket immmer hinstellen oder damit machen was sie wollen.
      Unterschrieben wurde (ich hab die Vertragskopie neben mir liegen) das unsere Pakete vor der Haustür abgelegt werden. (Ist nicht einsehbar, da in Miete wohnend und die Tür zu unserer Tür usw... egal)
      Nun wurden die Pakete bei unseren Nachbarn abgegeben, vorne am Tor neben der Mülltonne (glücklicherweise wurde noch nichts von der Müllabfuhr mitgenommen), zur Ortspoststelle gebracht, auch wegen unzustellbarkeit zurückgeschickt wurden die Pakete ebenfalls, obwohl meine Freundin zu Hause war.

      Auf nachfragen dahingehend wurde weder reagiert noch zugegeben, dass es Probleme damit geben könnte.

      Bislang haben wir noch alles Pakete irgendwie bekommen aber es ist doch immer ein zittern und bangen...

      Grüße aus dem Kraichgau

      Löschen
  3. siehe oben Posting vom 2.10.12, 19:44
    Habe folgende Mail am 2.10.12 an paket@dhl.de gesandt (nicht über Kontaktformular)

    "Sehr geehrte Damen und Herren,
    die im Schreiben angegebene Seite existiert nicht (Fehler 404), eine Anmeldung in den sonst vorhandenen Anmeldefenstern
    scheitert unter Verweis "...Eingabe nicht erfolgreich". Ich bin enttäuscht."

    Heute (11.10.12) ging folgende Antwort ein:
    " vielen Dank f r Ihre eMail.

    F r die genannten Unannehmlichkeiten bitten wir Sie um Entschuldigung.
    Wir m chten Ihnen mitteilen, dass wir Ihre pers nlichen Zugangsdaten f r das Login auf unserer Internet-Seite
    http://www.paket.de/ablageauftrag freigeschaltet haben.

    Bei weiteren Fragen freuen wir uns auf Ihre eMail.

    Freundliche Gr e

    Ihr Team PACKSTATION von DHL Paket
    Carola Dietze "

    ...UND DIE URL FUNKTIONIERT..(immerhin)....aber ich kann mich mit dem im Brief genannten Benutzernamen und dem Passwort weiterhin nicht anmelden. Wahrscheinlich wollen SIE doch immer noch die Mailadresse, die man beim "normalen" Login angeben müsste.
    Mal sehen was ich weiter mache.
    Gruß R.P


    AntwortenLöschen
  4. Es bleibt weiter spannend...
    Am 5.Oktober habe ich über das Kontaktformular auf dhl.de folgende Nachricht abgegeben:

    "Sehr geehrte Damen und Herren,
    erstmal Lob: mit meinen Paketen hat bislang immer alles geklappt - lieber DHL als andere Postdienstleister.
    Aber: Euer Portal bzgl. Garagenvertrag/Ablageort ist funktional grottig. Fehlerbeschreibung siehe hier: http://oliver-theobald.blogspot.de/2012/08/dhl-kann-pakete-aber-auch-internet.html
    Da ich immer noch auf Antwort auf meine Anfrage warte, versuche ich es nun hier.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Oliver Theobald"

    Die Antwort kam dann am 10.Oktober von DHL wie folgt:
    "Sehr geehrter Herr Theobald,
    Bitte entschuldigen Sie, dass wir diese erst heute beantworten.
    Wir haben Ihr Anliegen an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet, die Kollegen werden sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.
    Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis...."

    Seitdem heißt es wieder warten. Gähn. Ob das jetzt wirklich schon weitergeleitet wurde? Oder ging die Weiterleitung per Kontaktformular an paket@dhl.de? Per normaler Mail scheint es ja zu funktionieren, laut Vorredner. Naja. Mein Urteil habe ich ja schon lange gefällt:
    http://oliver-theobald.blogspot.com/2012/09/urteil-gefallt-dhl-kann-kein-internet.html

    Bin echt mal gespannt, wann und ob sich das Thema in Wohlgefallen auflöst.

    AntwortenLöschen
  5. Interessanter Blog. Die Website paket.de funktioniert nach wie vor nicht. Ich habe bis heute kein Begrüßungsset für die Nutzung der Packstation etc. erhalten. Meine Kontaktanfragen via Formular liefen ins Leere. Keine Antwort, nach dreimaligem Nachhaken. Dann der Kontakt per Telefon in der Zentrale. Vor 12 Tagen wurde mir gesagt, das Set wird noch einmal rausgeschickt. Bis heute nichts erhalten.
    Dann heute der Onlinekauf von Päckchenmarken auf dem DHL-Portal, mit den Login-Daten (Email und PW) von paket.de. Daraufhin: Sie können den Login nicht verwenden, da sie ihre Kontaktdaten noch nicht verifiziert haben (via Begrüßungsset). Sehr genial. Naja, was will man von einem halbstaatlichen Unternehmen auch erwarten. Irgendwie werden sie das nicht los. Und mangels ernsthafter Konkurrenz wird sich auch nie was ändern.

    AntwortenLöschen